Fake MakeUp mit Rattenkot

fake makeup

‚Wake up – don’t fake up!‘ lautet der Slogan der brittischen Polizei zum Thema gefälschte MakeUp Produkte.

Fake MakeUp als Gift Falle für Online-Shopper

fake makeup
Quelle: cityoflondon.police.uk

Dass die großen Marken gern mal nachgeahmt werden, um damit das große Geschäft zu machen, ist bekannt und uns allen sicher bewusst. Dass skrupellose Geschäftemacher Beauty Produkte aus teilweise giftigen Substanzen herstellen und das unter Missachtung aller gängigen Hygienivorschriften geht allerdings unter die Haut.

Meist auf die Haut und das nicht immer ohne Schaden für den ahnungslosen Anwender.

Die Gefahren bei Kauf und Nutzung gefälschter Waren wie Körperfarben, Make-up, Parfüm, elektrischer Haarstyler und Sonnencremes, sind enorm.
Internet, Auktionsseiten und Online-Shopping machen es den Betrügern sehr einfach ihre Fake Produkte bis in die europäischen Wohnzimmer zu transportieren. In Großbritannien werden gefälschte Produkte für etwa 90.000.000 £ pro Jahr in Umlauf gebracht.

Nach Schätzungen von Ernst & Young entsteht der Industrie in Deutschland durch Plagiate ein Schaden in Höhe von 50 Milliarden Euro pro Jahr.
70.000 Arbeitsplätze kosten sie uns allein in Deutschland.

Vergiftungen durch Schwermetalle und Verbrennungen durch Stromschläge sind nur einige der möglichen Gefahren.


Labortests haben gezeigt, dass nachgeahmte Parfüms giftige Chemikalien wie Zyanid und sogar menschlichen Urin enthielten. Während in gefälschten Kosmetika wie Eyeliner, Mascara, Lipgloss usw.  toxischen Mengen an Chemikalien und schädlichen Substanzen gefunden wurden. Darunter auch Arsen, Quecksilber und Blei. Alle diese Faktoren können allergische Reaktionen, wie Hautreizungen, Schwellungen, Rötungen und Verbrennungen sowie beim Verbraucher längerfristig gesundheitlichen Probleme auslösen.

Fake MakeUp wird oft in unsauberen, unhygienischen Fabriken hergestellt. Es gibt Fälle, in denen Rattenkot und Gift in Kosmetika gefunden wurden.
So die Britische Polizei.

Und wie kann sich jeder Einzelne Verbraucher vor gefälschten Produkten schützen?

Die Verpackungen sind schillernd und der Preis ist einfach zu verlockend?
Wenn z.B. der Preis nun gar nicht mehr zum Produkt passt. Einfach mal checken, ob es sich um ein Sonderangebot eines renomieretn Anbieters, oder um ein Fake handeln könnte!

Tipp 1: Bei Autionen und Straßenhändlern Augen auf!
Tipp 2: Nach dem Sicherheitsdatenblatt fragen. Jeder seriöse Händler sollte das für Euch bereithalten, oder schnell besorgen können.
Bei Zweifeln lieber einen Euro drauflegen und beim Händler des Vertrauens kaufen.
TiPP 3: Bei Online-Bestellungen kann man z.B. das Alter der Domain prüfen.  Zertifikate und Gütesiegel geben uns ebenfalls einen Überblick zur weiteren Klärung der Vertrauensfrage. Jeder seriöse Anbieter veröffentlicht ebenfalls seine Anschrift und mögliche Ansprechpartner.

Lasst Euch den Spaß am Schminken und Shoppen nicht nehmen. Einfach Augen auf und dann eine Sekunde Zeit mehr in die Zukunft Eurer Haut investieren.

About Senjo Color Peter

Redakteur Bodypainting.net seit 1999 - Bodypainting und MakeUp Spezialeffekte - Entwicklung und Vertrieb von Körperfarben, Schulung für Künstler, Theater, Show- und TV-Produktionen.